Schließen
Sponsored

Psychologie & Digitale Transformation

  • Abschluss Master
  • Dauer 4 Semester
  • Art Vollzeit

Sie möchten mit Menschen arbeiten und sie unterstützen? Das Verhalten und die Reaktionen des Menschen faszinieren Sie? Sie interessieren sich für die neuesten digitalen Trends im Human-Ressource-Bereich (HR), im digitalen Marketing oder in der digitalen Gesundheitspsychologie & Beratung? Dann ist der Masterstudiengang Psychologie & Digitale Transformation (M.Sc.) das richtige Studium für Sie.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Die Digitalisierung revolutioniert breite Bereiche der Arbeitswelt. Neue Informations- und Kommunikationstechnologien, der Wertewandel und die zunehmende Vielfalt der Gesellschaft führen zu tiefgreifenden Veränderungen des Arbeitsmarkts. Neue Berufe entstehen, und bestehende verändern sich drastisch.

Die Unternehmen stehen vor neuen Entscheidungen und Aufgaben: Welche Auswirkungen haben digitale Transformationen? Wie kann man Mitarbeiter in Zeiten des flexiblen Arbeitens modern und effizient führen und weiterbilden? Wie müssen sich Unternehmen heutzutage präsentieren? Und was können sie tun, damit ihre Mitarbeiter gesund, motiviert und leistungsfähig bleiben? Und wie können Innovationsprozesse gestaltet werden?

Dies sind nur vereinzelte Einblicke in Fragen die im Zuge der zunehmenden Digitalisierung entstehen. Im Master-Studiengang Psychologie & Digitale Transformation (M.Sc.) wird Ihnen ein spezialisiertes, tiefgreifendes psychologisches Fachwissen auf dem neuen Stand der Wissenschaft vermittelt. Sie vertiefen psychologische, wirtschaftswissenschaftliche, technologische und auch ethisch-gesellschaftliche Belange zu berücksichtigen und lernen, sich in komplexe, neue und mehrdeutige Problemstellungen im digitalen Kontext einzuarbeiten und selbstständig innovative Lösungsansätze und Konzepte zu erarbeiten und umzusetzen.

Studienschwerpunkte

Zur Vertiefung Ihres praktischen Profils und zur Erweiterung Ihrer Karrierechancen sieht der Studiengang verschiedene Schlüsselqualifikationen vor. Folgende Schwerpunkte werden im Master vertieft:

  • Psychologie des Digitalen HR-Managements
  • Psychologie des Digitalen Marketings
  • Digitale Gesundheitspsychologie & Beratung

Besonderheiten des Studiengangs

Durch das umfangreiche Kompetenzprofil, bestehend aus fachlichen, methodischen und sozialen Komponenten, sind Absolventen des Studiengangs Psychologie & Digitale Transformation in den Bereichen des digitalen Marketings und der Konsumentenpsychologie in gleicher Weise gefragt wie im digitalen Human Ressource Manangement. Dabei werden folgende Jobperspektiven geboten:

  • Digital Innovations
  • Digital Business Development
  • Digitale Weiterbildung
  • HR Business Partner
  • HR Spezialst
  • E-Learning
  • Personalmarketing & Employer Branding
  • Recruiting Marktforschung
  • Digitaler Vertrieb
  • Digitaler Kundenservice
  • Medienberater Digital
  • Digital Marketing
  • E-Commerce / Online Shopping
  • Digitales Coaching

Zugangsvoraussetzungen & Gebühren

Um an der Hochschule Fresenius ein Hochschulstudium aufnehmen zu können, müssen Studienbewerber die für das Studium erforderliche Qualifikation nachweisen. Diese wird nachgewiesen durch:

  • Ein erfolgreich (mit der Note „gut" oder besser) abgeschlossenes Bachelor-Studium der Wirtschaftspsychologie mit mindestens 180 ECTS-Punkten oder ein erfolgreicher Abschluss eines vergleichbaren Studiums. Wirtschaftswissenschaftliche und psychologische Abschlüsse gelten in diesem Zusammenhang als vergleichbare Abschlüsse zur Wirtschaftspsychologie. Über die Äquivalenz eines nicht an der Hochschule Fresenius absolvierten Studiums der Wirtschaftspsychologie bzw. eines vergleichbaren Studiums entscheidet die Zulassungskommission.
  • Für Bewerber mit wirtschaftswissenschaftlichem Abschluss: der Nachweis ausreichender wirtschaftspsychologischer Kenntnisse für eine erfolgreiche Bewältigung des Master-Programms. Zu diesem Zweck muss im Vorfeld des jeweiligen Aufnahmesemesters an der Hochschule Fresenius eine schriftliche obligatorische Fachprüfung zu folgenden psychologischen Themengebieten absolviert werden:
  • Wirtschaftspsychologie
  • Allgemeine Psychologie
  • Sozialpsychologie
  • Klinische Psychologie im Arbeitsleben
  • Psychologische Diagnostik
  • Forschungsmethoden

Der Nachweis ausreichender wirtschaftspsychologischer Kenntnisse gilt als erbracht, wenn diese Prüfungen mit der Note „4,0“ oder besser bestanden werden.

Für Bewerber mit psychologischem Abschluss: der Nachweis ausreichender wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse für eine erfolgreiche Absolvierung des Master-Programms. Zu diesem Zweck muss im Vorfeld des jeweiligen Aufnahmesemesters an der Hochschule Fresenius eine schriftliche obligatorische Fachprüfung zu folgenden wirtschaftswissenschaftlichen Themengebieten absolviert werden:

  • Wirtschaftspsychologie
  • Grundlagen der BWL
  • Grundlagen der VWL
  • Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung

Der Nachweis ausreichender wirtschaftswissenschaftlicher Kenntnisse gilt als erbracht, wenn diese Prüfungen mit der Note „4,0“ oder besser bestanden werden. Nachgewiesene Sprachkenntnisse des Englischen mindestens auf der Stufe B2 des Europarat-Referenzrahmens oder gleichwertige Kenntnisse.

  • Für interne Bewerber dienen die Prüfungsleistungen der Bachelor-Module „Business Language Issues“ und „Business Negotiation Competence“ als Nachweis. Über die Art des Nachweises bei externen Bewerbern, deren Erststudium keine entsprechende Pflichtveranstaltung umfasst, entscheidet die Zulassungskommission.
  • Für Bewerber mit einer anderen Muttersprache als Deutsch: nachgewiesene Sprachkenntnisse des Deutschen mindestens auf der Stufe B2 des Europarat-Referenzrahmens oder gleichwertige Kenntnisse.
  • Für externe Bewerber: das erfolgreiche Bestehen eines Auswahlgespräches mit Mitgliedern der Zulassungskommission.

Die Hochschule Fresenius ist eine Hochschule in freier Trägerschaft, deren Studiengänge staatlich anerkannt, aber nicht staatlich refinanziert werden. Aus diesem Grund müssen wir für das Studium Gebühren erheben.

Kosten

24 Monate:
Monatlich 795,- Euro
Gesamt 19.080,- Euro

zurück zur Hochschule

Weitere Master-Studiengänge

Wirtschaftspsychologie Psychologie