Schließen
Sponsored

Medien- und Werbepsychologie in Niedersachsen gesucht?

Vollzeit Medien- und Werbepsychologie in Niedersachsen - Dein Studienführer

Du willst Medien- und Werbepsychologie als Vollzeit in Niedersachsen absolvieren? Wir haben für dich 2 Hochschulen in Niedersachsen recherchiert, an denen du Medien- und Werbepsychologie als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 2 Hochschulangebote für Medien- und Werbepsychologie als Vollzeit in Niedersachsen findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

Vollzeit

Das Vollzeitstudium ist das klassische Modell, um sich Bachelor oder Masterabschluss zu erarbeiten. Diese Studienform wird an den meisten Universitäten und Hochschulen angeboten. Hier bist du „hauptberuflich“ Student. Ist dein Ziel der Bachelor, studierst du durchschnittlich 6-8 Semester, für den Master benötigst du 2-4 Semester. Dabei hast du oft die Möglichkeit, dein Wissen in Praktika zu vertiefen oder im Auslandssemester auch mal fremde Luft zu schnuppern.

Wirtschaftspsychologen sind gefragte Berater in Unternehmen. Die Zukunftsaussichten stehen also entsprechend gut. So beschäftigst du dich möglicherweise mit der Weiterbildung von Mitarbeitern oder Team-Building Maßnahmen. Im Studium lernst du alle notwendigen Kompetenzen, die du im Bereich der Betriebspsychologie benötigst.


Medien- und Werbepsychologie

Der Studiengang Medien- und Werbepsychologie legt den Fokus auf die Bedeutung und den Einfluss von Medien auf die Konsumenten und auf Kaufentscheidungen. Während dem Studium erlernst du die Ausarbeitung von Marketingmaßnahmen, die Planung von großen Werbekampagnen und die Webpräsentation von Unternehmen und Kundenführung.

Was lernt man im Medien- und Werbepsychologie Studium?

Dabei werden die Zusammenhänge zwischen wirtschaftlichen und psychologischen Prozessen untersucht und die Rolle der Medien beleuchtet. Die kulturelle Einbettung und Bedeutung von Medien, sowie Medien- und Werbepsychologie werden in Übungen wie Moderationen, Coaching und dem Vortragen und Präsentieren eingeübt. Du solltest kommunikativ stark sein und kreativ – da du später viel mit Menschen arbeiten wirst und eigene Strategien entwickeln musst.

Im Laufe deines Studiums gibt es durch die Wahl eines Schwerpunktes die Möglichkeit dich noch zu spezialisieren. Trotzdem ist es wichtig auch zu wissen, dass du Bereiche wie Statistik und Wirtschaftsmathematik Teil deines Studiums sein werden. Der wirtschaftliche Aspekt ist nicht zu vernachlässigen, auch die Bereiche strategisches Management, Unternehmensführung, Kommunikationsmanagement und interkulturelle Märkte und Zielgruppen werden in deinem Studium behandelt.


Medien- und Werbepsychologie in Niedersachsen

Medien- und Werbepsychologie in Niedersachsen

Niedersachsen

Das Land Niedersachsen ist mit knapp 50.000 Quadratkilometern von der Fläche her nach Bayern das zweitgrößte Bundesland. Die Hauptstadt Hannover zählt mit 525.000 Einwohnern zu den deutschlandweit 20 größten Städten. Zu den namhaften, über die Landesgrenzen hinaus bekannten Unternehmen gehören die VW-Werke mit ihrem Hauptsitz in Wolfsburg, die Continental AG in Hannover, die Salzgitter AG sowie die Norddeutsche Landesbank. Entlang der Nordseeküste sind Schiffsbau, Fischverarbeitung und Logistik seit jeher die bedeutenden Wirtschaftsschwerpunkte. Wilhelmshaven gehört mit seinem neuen Tiefseehafen zu den aufstrebenden Standorten.

Wirtschaftspsychologie in Niedersachsen studieren

Neun Universitäten sowie ebenso viele Hochschulen sorgen für ein landesweit breites Studienangebot. Das gilt auch für das Studium der Wirtschaftspsychologie, das an mehreren Universitäten und Hochschulen möglich ist. Zu denen gehören die Georg-August-Universität Göttingen sowie die Leuphana-Universität Lüneburg. Die private, staatlich anerkannte FOM, Fachhochschule für Oekonomie & Management bietet am Standort Hannover diesen Studiengang an. Gleiches gilt für die PFH Private Hochschule Göttingen sowohl mit Fern- als auch mit Präsenzstudium. 

Alle Hochschulen in Niedersachsen

Pro

  • Das größte Bundesland überzeugt mit vielfältigen Hochschulangeboten, egal ob am Meer, in den Bergen oder in eher urbanen Städten wie Hannover
  • Stroopwafels in den Niederlanden essen, Tea-Time auf den ostfriesischen Inseln genießen oder in Hamburg Halligalli machen – von Niedersachsen aus, ist das alles möglich
  • Niedersachsen beweist, dass Naturwissenschaften keine Männerdomäne sind, und hat dank kontinuierlichen Förderungen, bundesweit den höchsten Frauenanteil in den MINT-Fächern

Contra

  • Delmenhorst, Diepholz, Lingen – abseits von Hannover lebt man hier eher kleinstädtisch
  • Natur, Natur, Natur gibt es in Niedersachsen ganz viel – mancher spricht gar von Einöde
  • Schon mal Grünkohl mit Pinkel gegessen? Nein? Dann bleibt dieser Punkt verhandelbar