Fernstudium Wirtschaftspsychologie in Mecklenburg-Vorpommern gesucht?

Studienform

Fernstudium

Studiengang

Wirtschaftspsychologie

Fernstudium

Das Fernstudium ist eine flexiblere Alternative zum klassischen Vollzeitstudium: Wann und wo man lernt, bestimmt man selbst. Die Studieninhalte werden eigenständig im Selbststudium erarbeitet. Üblicherweise stellt die Hochschule Lehrmaterialien in Form von sogenannten Studienbriefen, Lehrbüchern und Fachliteratur zur Verfügung. E-Learning Komponenten, etwa Online-Seminare, -Tutorien oder Übungsaufgaben im Internet, ergänzen das Studienprogramm.

Präsenzveranstaltungen sind äußerst selten und in der Regel nicht verpflichtend. Ist die persönliche Anwesenheit am Hochschulort bzw. einem Prüfungszentrum doch einmal nötig, z.B. bei Prüfungen, finden diese fast immer am Wochenende statt. Ein Fernstudium lässt sich entsprechend gut mit einer Berufstätigkeit vereinbaren. Allerdings erfordert das Selbststudium viel Disziplin, erst recht neben einer regulären 40-Stunden Arbeitswoche. 

Weiterlesen...

Wirtschaftspsychologie

Der Studiengang Wirtschaftspsychologie bietet eine Schnittstelle zwischen Psychologie und Wirtschaft, die einen späteren Arbeitsplatz in den Bereichen Unternehmensberatung und Personalmanagement ermöglicht. Als studierter Wirtschaftspsychologe verdienst du ein Jahresgehalt zwischen 29.000 und 42.000 Euro brutto und arbeitest mit der Führungsetage von Unternehmen zusammen.

Als Wirtschaftspsychologe verbindest du psychologische Zusammenhänge mit betriebswirtschaftlichen Interessen – du leitest Handelsempfehlungen und Marketingstrategien ab. Oder du beschäftigst dich mit dem Betriebsklima und bist unter Umständen der Vermittler zwischen Geschäftspartnern, verschiedenen Kulturen und Unternehmen.

Während dem Studium der Wirtschaftspsychologie behandelst du wirtschaftliche und psychologische Inhalte, wobei der Schwerpunkt je nach Hochschule variieren kann. So behandelst du sowohl Marketing und Rechnungswesen, als auch Teamentwicklung, Sozial- und Organisationspsychologie. Zusätzlich dazu gehören wissenschaftliches Arbeiten, Wirtschaftsenglisch und das Trainieren von Soft-Skills zu den vermittelten Studieninhalten. Während des Studiums wird dir meist durch die Wahl eines Schwerpunktes eine Spezialisierung ermöglicht, so kannst du dich beispielsweise auf den Bereich Recruitment konzentrieren. Diese Schwerpunkte variieren ebenfalls je nach Hochschule.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Mecklenburg-Vorpommern

Das im äußersten Nordosten von Deutschland liegende Bundesland belegt den südlichen Ostseeraum. Mit seinen Ferieninseln Rügen und Usedom, die Seebäder wie Binz oder Ahlbeck und Heringsdorf aufweisen sowie Küstenstädten wie Rostock, Wismar, Stralsund oder Greifswald verfügt Mecklenburg-Vorpommern über ein beachtliches touristisches und zugleich wirtschaftliches Potential. Dieses wird komplettiert durch die im Landesinneren befindliche Mecklenburgischen Seenplatte mit Deutschlands flächengrößtem See, der Müritz und die Landeshauptstadt Schwerin. Mit dem Deutschen Meeresmuseum mit dem Ozeaneum in Stralsund und dem Müritzeum in Waren (Müritz) mit Europas größten Süßwasseraquarien besitzt das Bundesland zwei überregional bekannte Museen.

Wirtschaftsrecht studieren in Mecklenburg-Vorpommern

Mit der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald und der Universität Rostock besitzt Mecklenburg-Vorpommern die beiden ältesten Universitäten Nordeuropas. An diesen zwei und weiteren staatlichen und privaten Hochschulen in Stralsund, Wismar, Rostock, Neubrandenburg, Güstrow und Schwerin studieren etwa 40.000 junge Menschen. Sie alle zahlen in diesem Bundesland keine Studiengebühren und finden an den meisten Hochschulstandorten preiswerten Wohnraum vor. Beste Voraussetzungen also für ein Wirtschaftsrecht Studium.

Alle Hochschulen in Mecklenburg-Vorpommern

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de