Schließen

Schüler fragen, Studenten antworten:

Wie schwer ist so ein Wirtschaftspsychologie Studium eigentlich?

Was würdet ihr sagen? Wie schwer ist so ein Wirtschaftspsychologie Studium? Worauf sollte ich achten? Und worin besteht die größte Herausforderung dieses Studiums?

Studenten antworten

StudentinTheresa, Studentin im Bachelor Wirtschaftspsychologie an der Rheinischen Fachhochschule Köln:

„Die größte Herausforderung besteht darin, einen geeigneten Einsatzbereich für die erlangten psychologischen Fähigkeiten zu finden, bzw. zu entscheiden wohin es gehen soll. Psychologie ist sehr vielseitig einsetzbar in der Wirtschaft, aber die Verknüpfung mit der Praxis schafft man erst so richtig im Beruf. Die Anteile an nicht-psychologischen Aufgaben, die man erledigen muss, sind doch relativ hoch. Das sollte einem bewusst sein.”

StudentinRebecca, Studentin im Bachelor Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für Technik in Stuttgart:

„Das Schwierige bzw. die größte Herausforderung ist, dass man viele Studien lesen und Modelle lernen muss und man hat, zumindest bei uns an der FH, eine 40 bis 50 Stunden Woche. ”

StudentAndré, Student im Master Wirtschaftspsychologie an der BSP Business School Berlin:

„Was einem schwer fällt, ist sicher individuell unterschiedlich. Bei uns im Kurs war es vor allem die Statistik. Das gehört dazu. Ich denke große Liebhaber der Mathematik suchen sich in der Regel andere Studienrichtungen. Hier werden aber Tutorien angeboten. Wenn du dich für ein Wirtschaftspsychologie Studium entscheidest und im Vorfeld bereits etwas machen willst, dann würde ich Statistik empfehlen. Das macht zwar keinen großen Spass, wird aber sicher nützen. Das Psychologische kannst du auf dich zukommen lassen. Selbstverständlich gibt es aber auch da ganz tolle Literatur.”

StudentinNina, Absolventin des Bachelors Wirtschaftspsychologie an der Hochschule für angewandtes Management:

„Ein Studium an sich ist schon eine große Herausforderung. Wirtschaftspsychologie hat meiner Meinung nach keine spezielle Schwierigkeit, es fordert viel Disziplin und auch Selbstbewusstsein, da viel präsentiert werden muss.”

War dieser Text hilfreich für dich?

3,74/5 (Abstimmungen: 42)

Noch Fragen zum Thema Studium?

Spamschutz: Schreibe das Wort "Psychologie" *:

April 2021

Anna

Ist das Studium für Menschen die in Mathe durchschnittlich (3er Bereich) sind zu empfehlen?

April 2021

Antwort von: Catha vom Team wirtschaftspsychologie-studieren.de

Hallo liebe Anna,

vielen Dank für deinen Kommentar! Deine Frage ist sehr persönlich, weswegen wir hier keine Pauschalantwort parat haben. Was wir dir mit auf den Weg geben können: Wenn Du Interesse an dem Studium zur Wirtschaftspsychologin hast, sollte es an einem dreier Schnitt in Mathe nicht scheitern. Am besten, du machst dir selbst ein Bild: Viele Universitäten bieten sogenannte "Wochen der Studienorientierung" an, damit Studieninteressierte sich mit Studenten sowie Dozenten austauschen können. Oft ist es auch möglich, in eine Vorlesung zu schnuppern. Wir empfehlen dir, diese Chance zu nutzen. Falls du diese Wochen verpasst hast, frag einmal bei der Studienberatung deiner Wunsch-Uni nach, ob du ausnahmsweise bei einer Vorlesung Mäuschen spielen darfst. Mit Sicherheit wird dir dort weitergeholfen.

Viel Erfolg bei deiner weiteren Studienplanung!