Schließen

Bachelor Wirtschaftspädagogik in Niedersachsen: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Bachelor

Studiengang

Wirtschaftspädagogik

Bundesland

Niedersachsen

Bachelor

Der Bachelor Abschluss ist der erste berufsqualifizierende Abschluss, den du im Rahmen eines Studiums erhalten kannst. In der Regel dauert das Bachelor Studium 6-8 Semester und qualifiziert dich zur Aufnahme eines Master Studiums, in dem du dein Wissen weiter vertiefen kannst.

Praktischerweise lässt sich der Bachelor nicht nur als Vollzeit Studium absolvieren, sondern auch im Rahmen eines dualen Studiums, berufsbegleitend oder per Fernstudium, sodass du dir den akademischen Titel auch erarbeiten kannst, wenn du bereits berufstätig bist oder es deine Umstände nicht erlauben, an einem klassischen Studium teilzunehmen.

Bist du nicht nur an wirtschaftlichen Themen interessiert, sondern auch an psychologischen Inhalten und dem menschlichen Verhalten, kommt möglicherweise ein Bachelor Studium der Wirtschaftspsychologie für dich in Frage. Auch hier hast du die Optionen, sowohl in Vollzeit oder neben dem Beruf zu studieren.

Weiterlesen...

Wirtschaftspädagogik

Als Teil der Sozialwissenschaften kombiniert die Wirtschaftspädagogik betriebswirtschaftliches Wissen mit pädagogischen Aspekten. Hier stehen Themen wie Aus- und Weiterbildungen sowie Erwachsenenbildung und Personalentwicklung im Vordergrund. Wenn du Spaß an erziehungswissenschaftlichen Themen hast, kontaktfreudig bist und dich für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interessierst, besitzt du bereits gute Voraussetzungen für die Teilnahme am Wirtschaftspädagogik Studium.

Die Kombination aus Wirtschaftswissenschaften und Erziehungswissenschaften

Das Studium vermittelt sowohl Inhalte aus der BWL, VWL und dem Rechnungswesen, deckt aber auch Themengebiete wie Bildungswissenschaften, E-Learning und Didaktik ab. Zusätzlich hast du bei den meisten Hochschulen die Möglichkeit, die Vertiefungen zu wählen, die deine Interessengebiete abdecken. Diese können aus dem Bereich Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft oder Wirtschaftspädagogik stammen.

Deine Karriere im Personalmanagement

Mit einem Abschluss in Wirtschaftspädagogik bist du sowohl für die Arbeit im Bildungswesen, zum Beispiel an Berufsschulen, als auch in Personalabteilungen von Unternehmen qualifiziert. Du kannst dich um die Bereiche Aus- und Weiterbildung sowie Organisationsentwicklung kümmern. Das Wirtschaftspädagogik Studium qualifiziert dich zudem für kaufmännisch-administrative Aufgaben.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Niedersachsen

Das Land Niedersachsen ist mit knapp 50.000 Quadratkilometern von der Fläche her nach Bayern das zweitgrößte Bundesland. Die Hauptstadt Hannover zählt mit 525.000 Einwohnern zu den deutschlandweit 20 größten Städten. Zu den namhaften, über die Landesgrenzen hinaus bekannten Unternehmen gehören die VW-Werke mit ihrem Hauptsitz in Wolfsburg, die Continental AG in Hannover, die Salzgitter AG sowie die Norddeutsche Landesbank. Entlang der Nordseeküste sind Schiffsbau, Fischverarbeitung und Logistik seit jeher die bedeutenden Wirtschaftsschwerpunkte. Wilhelmshaven gehört mit seinem neuen Tiefseehafen zu den aufstrebenden Standorten.

Wirtschaftspsychologie in Niedersachsen studieren

Neun Universitäten sowie ebenso viele Hochschulen sorgen für ein landesweit breites Studienangebot. Das gilt auch für das Studium der Wirtschaftspsychologie, das an mehreren Universitäten und Hochschulen möglich ist. Zu denen gehören die Georg-August-Universität Göttingen sowie die Leuphana-Universität Lüneburg. Die private, staatlich anerkannte FOM, Fachhochschule für Oekonomie & Management bietet am Standort Hannover diesen Studiengang an. Gleiches gilt für die PFH Private Hochschule Göttingen sowohl mit Fern- als auch mit Präsenzstudium. 

Alle Hochschulen in Niedersachsen