Schließen

Wirtschaftspädagogik in Baden-Württemberg gesucht?

Vollzeit Wirtschaftspädagogik in Baden-Württemberg - Dein Studienführer

Du willst Wirtschaftspädagogik als Vollzeit in Baden-Württemberg absolvieren? Wir haben für dich 3 Hochschulen in Baden-Württemberg recherchiert, an denen du Wirtschaftspädagogik als Vollzeit absolvieren kannst. Wir stellen dir folgend einige Hochschulangebote ausführlich vor. Eine Übersicht aller 3 Hochschulangebote für Wirtschaftspädagogik als Vollzeit in Baden-Württemberg findest du in unserer Allgemeinen Hochschuldatenbank.

3 Hochschulen bieten Wirtschaftspädagogik als Vollzeit in Baden-Württemberg an

Vollzeit

Das Vollzeitstudium ist das klassische Modell, um sich Bachelor oder Masterabschluss zu erarbeiten. Diese Studienform wird an den meisten Universitäten und Hochschulen angeboten. Hier bist du „hauptberuflich“ Student. Ist dein Ziel der Bachelor, studierst du durchschnittlich 6-8 Semester, für den Master benötigst du 2-4 Semester. Dabei hast du oft die Möglichkeit, dein Wissen in Praktika zu vertiefen oder im Auslandssemester auch mal fremde Luft zu schnuppern.

Wirtschaftspsychologen sind gefragte Berater in Unternehmen. Die Zukunftsaussichten stehen also entsprechend gut. So beschäftigst du dich möglicherweise mit der Weiterbildung von Mitarbeitern oder Team-Building Maßnahmen. Im Studium lernst du alle notwendigen Kompetenzen, die du im Bereich der Betriebspsychologie benötigst.


Wirtschaftspädagogik

Als Teil der Sozialwissenschaften kombiniert die Wirtschaftspädagogik betriebswirtschaftliches Wissen mit pädagogischen Aspekten. Hier stehen Themen wie Aus- und Weiterbildungen sowie Erwachsenenbildung und Personalentwicklung im Vordergrund. Wenn du Spaß an erziehungswissenschaftlichen Themen hast, kontaktfreudig bist und dich für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interessierst, besitzt du bereits gute Voraussetzungen für die Teilnahme am Wirtschaftspädagogik Studium.

Die Kombination aus Wirtschaftswissenschaften und Erziehungswissenschaften

Das Studium vermittelt sowohl Inhalte aus der BWL, VWL und dem Rechnungswesen, deckt aber auch Themengebiete wie Bildungswissenschaften, E-Learning und Didaktik ab. Zusätzlich hast du bei den meisten Hochschulen die Möglichkeit, die Vertiefungen zu wählen, die deine Interessengebiete abdecken. Diese können aus dem Bereich Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft oder Wirtschaftspädagogik stammen.

Deine Karriere im Personalmanagement

Mit einem Abschluss in Wirtschaftspädagogik bist du sowohl für die Arbeit im Bildungswesen, zum Beispiel an Berufsschulen, als auch in Personalabteilungen von Unternehmen qualifiziert. Du kannst dich um die Bereiche Aus- und Weiterbildung sowie Organisationsentwicklung kümmern. Das Wirtschaftspädagogik Studium qualifiziert dich zudem für kaufmännisch-administrative Aufgaben.


Wirtschaftspädagogik in Baden-Württemberg

Wirtschaftspädagogik in Baden-Württemberg

Baden-Württemberg

Das drittgrößte Bundesland Deutschlands liegt im Südwesten der Republik und erstreckt sich von der Rhein-Ebene im Norden bis zum Allgäu im Süden. Die Hauptstadt des Landes ist Stuttgart und bildet mit der Rhein-Neckar-Region ein bedeutendes wirtschaftliches Zentrum. Internationale Unternehmen wie SAP, Mercedes Benz oder Robert Bosch haben hier ihren Firmensitz. Landschaftliche Höhepunkte Baden-Württembergs sind der Schwarzwald und die Schwäbische Alb, mit ihren weit verzweigten Wandernetzen sowie der Bodensee, der aufgrund seines maritimen Flairs auch „das schwäbische Meer“ genannt wird. 

 

Wirtschaftspsychologie in Baden-Württemberg studieren

Sehenswerte Städte sind die Universitätsstädte Tübingen, Freiburg und Heidelberg. Ihre Universitäten gehören zu den ältersten und renommiertesten Hochschulen des Landes. Der Studiengang Wirtschaftspsychologie wird an der Hochschule für Internationales Management in Heidelberg angeboten. Die private Hochschule legt Wert auf eine praxisnahe und internationale Ausbildung und ist staatlich anerkannt. Wirtschaftspsychologie können Interessierte auch am EC Europa Campus in Karlsruhe studieren. Die private Hochschule kombiniert die fachliche Vermittlung mit einer Persönlichkeitsbildung der Studenten. Die Stadt Karlsruhe entwickelte sich im 19. Jahrhundert zu einem kulturellen und wissenschaftlichen Zentrum. Die Innenstadt ist geprägt vom Karlsruher Schloss, von dem 32 Straßen sternförmig abgehen.

 

Alle Hochschulen in Baden-Württemberg

Pro

  • Viele beliebte Hochschulstädte wie Freiburg, Heidelberg oder Stuttgart alle an einem Fleck, so findest du mit Sicherheit einen Ort und einen Studiengang, der dir gefällt
  • Lust auf ein pétit-dejeuner mit Café au lait und Croissants? Strasbourg und Colmar sind nur einen Katzensprung entfernt
  • Frischluftfanatiker/innen und Kuckucksuhrensammler/innen kommen im wunderschönen Schwarzwald voll auf ihre Kosten
  • Überzeugt besonders mit dualem Studienangebot und belegt bei der Qualität der Studienfächer im Ranking des INSM-Bildungsmonitors von 2021 den dritten Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)

Contra

  • Den schwäbischen Dialekt, den muss man mögen – besonders in einer 90-minütigen Statistik-Vorlesung
  • Stuttgart, Freiburg und Heidelberg ranken unter den Top 5 der Städte mit den höchsten Lebenshaltungskosten
  • Do you speak Englisch? Eher nicht, würde der Schwabe antworten - denn bei den Punkten Internationalisierung und Sprachenförderung an (Hoch-)Schulen, belegt das Bundesland im INSM-Ländervergleich 2021 den 14. Platz (Quelle: insm-bildungsmonitor.de)