Master Wirtschaftspädagogik in Hessen: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

Wirtschaftspädagogik

Bundesland

Hessen

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.

Weiterlesen...

Wirtschaftspädagogik

Als Teil der Sozialwissenschaften kombiniert die Wirtschaftspädagogik betriebswirtschaftliches Wissen mit pädagogischen Aspekten. Hier stehen Themen wie Aus- und Weiterbildungen sowie Erwachsenenbildung und Personalentwicklung im Vordergrund. Wenn du Spaß an erziehungswissenschaftlichen Themen hast, kontaktfreudig bist und dich für betriebswirtschaftliche Zusammenhänge interessierst, besitzt du bereits gute Voraussetzungen für die Teilnahme am Wirtschaftspädagogik Studium.

Die Kombination aus Wirtschaftswissenschaften und Erziehungswissenschaften

Das Studium vermittelt sowohl Inhalte aus der BWL, VWL und dem Rechnungswesen, deckt aber auch Themengebiete wie Bildungswissenschaften, E-Learning und Didaktik ab. Zusätzlich hast du bei den meisten Hochschulen die Möglichkeit, die Vertiefungen zu wählen, die deine Interessengebiete abdecken. Diese können aus dem Bereich Betriebswirtschaft, Volkswirtschaft oder Wirtschaftspädagogik stammen.

Deine Karriere im Personalmanagement

Mit einem Abschluss in Wirtschaftspädagogik bist du sowohl für die Arbeit im Bildungswesen, zum Beispiel an Berufsschulen, als auch in Personalabteilungen von Unternehmen qualifiziert. Du kannst dich um die Bereiche Aus- und Weiterbildung sowie Organisationsentwicklung kümmern. Das Wirtschaftspädagogik Studium qualifiziert dich zudem für kaufmännisch-administrative Aufgaben.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Hessen

Das Land Hessen liegt im Herzen Deutschlands und ist - gemessen an der Einwohnerzahl - das fünftgrößte Bundesland der Republik. Es erstreckt sich auf einer Fläche von insgesamt 21.114,94 Quadratkilometern. Hessen zählt zu den wirtschaftsstärksten Bundesländern Deutschlands und beherbergt mit dem Rhein-Main-Gebiet eine der am dichtesten besiedelten Regionen Deutschlands. Neben der Landeshauptstadt Wiesbaden liegen vier weitere Großstädte in Hessen: Frankfurt - welche mit über 700.000 Einwohnern die mit Abstand größte Stadt Hessens ist - Kassel, Darmstadt und Offenbach. Neben diesen Ballungszentren stechen vor allem die für ihre renommierten Universitäten bekannten Städte Marburg und Gießen hervor. 

Wirtschaftspsychologie in Hessen studieren

Mit insgesamt 21 Universitäten und Hochschulen bietet Hessen eine große Auswahl vielfältigster Studienangebote, von Ingenieur- und Naturwissenschaften, über Jura bis hin zu Wirtschaftspsychologie an. Letztgenannten Studiengang kann man in Hessen in unterschiedlichster Ausprägung an insgesamt sechs Standorten studieren. Jeder dieser Standorte bietet dabei unterschiedliche Herangehensweisen an das Fach der Wirtschaftspsychologie: wirtschaftlich, technisch oder psychologisch. So unterschiedlich die Herangehensweise an das Fach, so verschieden auch die Orte: Lebhafte Großstädte wie Frankfurt oder Kassel auf der einen, beschauliche Städtchen wie Idstein auf der anderen Seite. 

Eins ist sicher: Hessen bietet Studierenden nicht nur interessante Studiengänge, sondern auch eine große Flexibilität in Sachen Standortwahl. 

Alle Hochschulen in Hessen

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de