Schließen
Sponsored

Wirtschaftspsychologie

  • Abschluss B.Sc.
  • Dauer 6 Semester
  • Art Vollzeit

Der sechssemestrige Bachelor-Studiengang Wirtschaftspsychologie richtet sich insbesondere an diejenigen, die sich für das Erleben und Verhalten von Menschen im wirtschaftlichen Kontext interessieren – denn die Verknüpfung psychologischer und betriebswirtschaftlicher Themen macht die Besonderheit des Studiengangs aus. Neben psychologischem Fachwissen vermittelt das Studium betriebswirtschaftliches sowie juristisches Know-how, wobei der Fokus hier stets auf der Anwendungsorientierung und dem praktischen Nutzen liegt.

Studierende lernen, wie wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychologie, unter Berücksichtigung betriebs- und marktspezifischer Besonderheiten, in den unternehmerischen Alltag übertragen werden. Zentrale Fragen sind beispielsweise, wie verschiedene Medien auf bestimmte Zielgruppen wirken, was gute Werbung ausmacht, wie Mitarbeiter motiviert und Unternehmen erfolgreich arbeiten. Themengebiete der klinischen Psychologie mit dazugehöriger Beschreibung, Diagnose und Klassifikation psychischer Störungen sowie ihrer Entstehung und Behandlung runden dabei die Fachkenntnisse ab.

Kostenloses Infomaterial

  • Kostenlos
  • Unverbindlich
  • Alle Infos auf einen Blick

Überblick über den Studiengang

Studienverlauf

Der Lehrplan umfasst rund 60 Prozent psychologische und gut 40 Prozent generelle betriebswirtschaftliche Studienfächer. Darin enthalten ist die Vermittlung von anwendungsbezogenen Soft Skills wie beispielsweise Kommunikations-, Kontakt- und Teamfähigkeit, Motivation und Führung, Rhetorik, Präsentation und Moderation sowie Managementfähigkeiten. So bilden neben fachlichem und methodischem Wissen auch soziale Kompetenzen den Grundstein für eine erfolgreiche Karriere in der Wirtschaft.

Während des sechssemestrigen Bachelorstudiums, das sowohl im März als auch im September aufgenommen werden kann, erlangen die Studierenden 180 ECTS-Punkte in Lehrveranstaltungen zu folgenden Kompetenzen:

  • Allgemeine Psychologie
  • Differenzielle Psychologie
  • Entwicklungspsychologie
  • Forschungsmethoden
  • Klinische Psychologie im Arbeitsleben
  • Pädagogische Psychologie
  • Psychologische Diagnostik
  • Sozialpsychologie
  • Wirtschaftspsychologie

Studienschwerpunkte

Durch die Möglichkeit der individuellen Schwerpunktsetzung erfolgt eine zielgerichtete Karrierevorbereitung. Das Studium lässt so einen frühen Eintritt in Tätigkeitsfelder, die den persönlichen Interessen und Neigungen entsprechen, zu. Nach dem dritten Semester entscheiden sich die Studierenden für zwei Spezialisierungen aus den folgenden Schwerpunktmodulen:

  • Personalmanagement
  • Markt-, Werbe- und Medienpsychologie
  • Organisationspsychologie und -beratung
  • Gesundheitspsychologie
  • Klinische Psychologie

Um das Studium sowohl individuell als auch nach den persönlichen Fähigkeiten zu gestalten und sich so entsprechende Vorteile auf dem Arbeitsmarkt zu verschaffen, können Studierende unter bestimmten Voraussetzungen auch ein Schwerpunktmodul aus anderen Bachelor-Studiengängen wählen. Insgesamt stehen den Studenten somit 16 Querwahloptionen zur Verfügung, so z.B. Internationales Management, Pharmamanagement und Pharmaökonomie oder Kommunikations- und Agenturmanagement.

Besonderheiten des Studiengangs

Die hohe Qualität des Studiengangs spiegelt sich neben dem ausgewogenen Curriculum insbesondere in dem handverlesenen Dozententeam, der Praxisorientierung und der internationalen Auslegung wider. Dementsprechend wird das praktische Know-how mit theoretischen Inhalten verbunden und wissenschaftlich fundierte, auf den Arbeitsmarkt ausgerichtete Lerninhalte, behandelt. So werden die Studierenden optimal auf die Herausforderungen des beruflichen, internationalen Alltags vorbereitet und können bereits früh wichtige Kontakte knüpfen.

Ergänzt werden diese Eckpunkte der Lehre an der Hochschule Fresenius durch die Projektarbeiten und Case Studies, die in Zusammenarbeit mit den Kooperationsunternehmen der Hochschule erstellt werden können. zudem besteht die Möglichkeit, im vierten Semester ein Auslandssemester in Shanghai, Sydney oder New York zu absolvieren. Der Aufenthalt richtet sich dabei nach dem jeweils gewählten Schwerpunkt.

Durch die vielfältigen Einblicke qualifizieren sich Absolventen für eine Karriere in Profit- und Non-Profit-Organisationen, für eine selbstständige Tätigkeit oder für die wissenschaftliche Forschung. So bieten sich Tätigkeitsfelder beispielsweise in folgenden Bereichen:

  • Unternehmens-, Personal- und Managementberatungen
  • Personalabteilungen als Personalreferent oder -entwickler
  • Marketing- und Kommunikationsabteilungen
  • Lehr- und Forschungseinrichtungen

Zugangsvoraussetzungen

Das Studium Wirtschaftspsychologie kann mit den folgenden Nachweisen aufgenommen werden:

  • Allgemeine Hochschulreife
  • Fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife

Ein Numerus Clausus wird nicht erhoben, da die Studienplätze über ein spezielles Zulassungsverfahren vergeben werden.

Kosten

36 Monate:
Monatlich 795,- Euro
Gesamt 28.620,- Euro

zurück zur Hochschule