Master BWL mit Wirtschaftspsychologie in Schleswig-Holstein: Hochschulen & Studiengänge

Abschluss

Master

Studiengang

BWL mit Wirtschaftspsychologie

Bundesland

Schleswig-Holstein

Master

Das Master-Studium ist der zweite Schritt auf der akademischen Karriereleiter. Es dauert in der Regel zwei bis vier Semester und kann dazu dienen, Wissensgebiete zu vertiefen oder neue zu erschließen. Voraussetzung ist ein abgeschlossenes grundständiges Studium mit Bachelor-, Magister- oder Diplomabschlüssen. Manche Hochschulen beschränken die Zulassung durch einen Numerus Clausus oder eine bestimmte Abschlussnote, bei anderen sind Praktika eine zusätzliche Voraussetzung. Oft sind auch Kriterien wie Hochschulart oder Fächer ausschlaggebend. Belegt werden kann das Master-Studium an Universitäten und Hochschulen, an privaten Hochschulen oder im Fernstudium. Neu ist, dass Studenten zwischen Hochschultypen wechseln können, also zum Beispiel mit einem an einer Fachhochschule erworbenen Bachelorabschluss an der Universität das Masterstudium fortsetzen können. Studenten haben die Möglichkeit, das Studium in Voll- oder Teilzeit oder als Duales Studium zu durchlaufen.

Ähnlich wie beim Bachelor-Studium besteht auch die Struktur des Master-Studiums aus verschiedenen thematischen Lernblöcken, den Modulen. Die Durchschnittsnote aus den einzelnen Modulen fließt in die Abschlussnote mit ein. Ebenso wie die Bewertung der Masterarbeit, mit der das Studium abgeschlossen wird. In Deutschland besteht die Abschlussprüfung in der Regel aus der Examens- oder Abschlussarbeit und der mündlichen Prüfung. Der Master qualifiziert zur Promotion. Absolventen können sich auch für eine wissenschaftliche Arbeit entscheiden oder in den Arbeitsmarkt wechseln.

Weiterlesen...

BWL mit Wirtschaftspsychologie

Die Kombination macht’s: Der Studiengang BWL mit dem Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie bietet eine Alternative zu einem reinen BWL und einem reinen Wirtschaftspsychologie Studium. Hier werden Studenten auf die Prozesse unternehmerischer Strategien sowie das Entwickeln von Werbemaßnahmen vorbereitet.

BWL mit Wirtschaftspsychologie:Die Inhalte

Die Studieninhalte konzentrieren sich stark auf den wirtschaftswissenschaftlichen Bereich: Du befasst dich mit Marketing, Konsumentenverhalten, Management, Finanzierung und Controlling und Logistik. Auch der Bereich des E-Business ist Teil des Lehrplans. Anhand dieser Inhalte lernen Studierende, wirtschaftliche Bereiche mit psychologischen Zusammenhängen zu verknüpfen.

Karrierechancen nach dem Studium

Mit der Kombination aus Fachwissen, praktischer Erfahrung und wichtigen Softskills bieten sich dir mit Abschluss des Studiums verschiedene Karrierechancen. Wirtschaftspsychologen finden im Bereich der Corporate-Strategy Anstellung, arbeiten für Personalabteilungen oder sind im Consultung und Headhunting tätig. Auch auf dem Gebiet der Medien und Werbung gibt es immer wieder Jobs für Wirtschaftspsychologen.

Detaillierte Infos rund zum Studiengang findest du in unserem Artikel zum BWL mit Wirtschaftspsychologie Studium. Dort haben wir dir alle Inhalte, aber auch Voraussetzungen und Karrierechancen zusammengefasst.

Weiterlesen...

Nicht gefunden, was du suchst? Hier findest du alle Studienmöglichkeiten

Schleswig-Holstein

Schleswig-Holstein ist das nördlichste der sechzehn deutschen Bundesländer und das einzige, mit Zugang sowohl zu Nord- als auch zur Ostsee. Größte Stadt ist die Landeshauptstadt Kiel mit ungefähr 250.000 Einwohnern, gefolgt von der zweiten Großstadt des Landes Lübeck und dem kleineren Flensburg. Im Süden grenzt das Bundesland an Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern und den Stadtstaat Hamburg, im Norden an Dänemark. Wahrzeichen Schleswig-Holsteins ist das mittelalterliche, aus Backstein gefertigte Holstentor in Lübeck. Zum Bundesland gehören Sylt, das Wattenmeer und die Nordfriesischen Inseln der Nordsee, sowie die Insel Amrum in der Ostsee. 

Wirtschaftspsychologie in Schleswig-Holstein studieren

In Schleswig-Holstein gibt es drei Universitäten. Größte und älteste ist die einzige Volluniversität darunter, die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel mit über 25.000 Studierenden. Die Universität in Lübeck ist technisch-naturwissenschaftlich und medizinisch ausgerichtet, die Universität Flensburg eher pädagogisch. Die einzige Kunsthochschule des Landes ist die Muthesius Kunsthochschule in Kiel. Daneben betreibt das Land vier Fachhochschulen und eine Verwaltungsfachhochschule. 

Die einzige Hochschule Schleswig-Holsteins, die ein Wirtschaftspsychologie-Studium anbietet, ist die Fachhochschule Westküste in Heide. An ihr sind ca. 1650 Studierende in den Fachbereichen Wirtschaft und Technik immatrikuliert. Das Fach Wirtschaftspsychologie wird hier mit dem Bachelor abgeschlossen.

Alle Hochschulen in Schleswig-Holstein

Schließen

Alle Fachbereiche auf einen Blick findest Du unter: www.das-richtige-studieren.de