Wirtschaftspsychologie

Abschluss

Bachelor

Dauer

6 Semester

Art

Vollzeit

Zu den Aufgaben von Wirtschaftspsychologen zählen das Erkennen und Fördern individueller Fähigkeiten und Talente der Mitarbeiter/innen sowie die Optimierung von Gruppenprozessen und die Mitgestaltung der Arbeitswelt.

Zentrale Leitgedanken des Studiums, am Camus Calw und Heidelberg, sind Praxisnähe und Relevanz, die sich auch in den Lehrinhalten niederschlagen. Es werden wissenschaftliche psychologische Theorien und Modelle für die Anwendung in der wirtschaftlichen Praxis vermittelt und die Methodenkompetenz sowie fächerübergreifende Schlüsselqualifikationen wie Sozial- und Selbstkompetenz gefördert. Durch die Vermittlung fachspezifischer Kenntnisse, worin ein Unterschied zum klassischen Studium der Wirtschaftspsychologie an der Universität besteht, wird außerdem eine optimale Vorbereitung auf potenzielle Berufs- und Anwendungsfelder der Wirtschaftspsychologie gewährleistet.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums ergeben sich attraktive Berufsfelder in den Bereichen Marktforschung, Weiterbildungsmanagement, Consulting, Forschung, im öffentlichen Dienst oder als selbstständiger Trainer bzw. Coach. Den größten Arbeitsmarkt bietet jedoch der Bereich Personalentwicklung.

Die Absolvent/innen können Aufgaben in den folgenden Bereichen übernehmen:

  • Personalentwicklung
  • Personalsuche und -auswahl
  • Organisationsentwicklung, Change Management
  • Führungskräfteentwicklung
  • Training und Coaching
  • Weiterbildungsmanagement
  • Arbeitsanalyse, -bewertung und -gestaltung
  • Betriebliche Gesundheitsförderung
  • Markt- und Konsumforschung
  • Werbe- und Verkaufspsychologie
  • Personal- und Unternehmensberatung

Infomaterial bestellen