Wirtschaftspsychologie

Abschluss

Master

Dauer

4 Semester

Art

Vollzeit

Das Verhalten von Menschen vorherzusagen und zu deuten spielt für die Wirtschaft eine entscheidende Rolle, um miteinander im Wirtschaftsleben agieren zu können, Bedürfnisse vorherzusagen und letztendlich Produkte zu verkaufen. Daher ist die Verzahnung von Wirtschaft und Psychologie eng und gewinnt in vielen Bereichen an Bedeutung. Wirtschaftspsychologen/innen, die wirtschaftliche Prozesse erforschen und analysieren und Handlungsempfehlungen für Unternehmen abgeben, sind daher in vielen Branchen sehr gefragt. Der Masterstudiengang „Wirtschaftspsychologie“ zielt darauf ab, Sie in die Lage zu versetzen sinnvolle Unternehmensentscheidungen zu treffen - auf Basis psychologischer und wirtschaftlicher Grundlagen.

Der Masterstudiengang „Wirtschaftspsychologie“ ist interdisziplinär angelegt. Neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen erwerben Sie fundierte wirtschaftspsychologische Kenntnisse in Bereichen wie Werbepsychologie, Marketingpsychologie und Kommunikation. Darüber hinaus spielt der Praxisbezug eine große Rolle: In Business Projekten und in einem 8-wöchigen Praktikum können Sie ihr erworbenes Wissen praktisch anwenden. Die Masterarbeit können Sie bspw. als Projekt mit einem Unternehmen oder an einer Partnerhochschule im Rahmen eines Auslandssemesters schreiben.

Nach Abschluss des Studiums bieten sich vielfältige Beschäftigungsmöglichkeiten im mittleren und gehohenen Management von Personalabteilungen, in der Organisationsentwicklung, Unternehmensberatungen, in der Markt-/Trendforschung oder im Marketing- bzw. Produktmanagement. Auch eine selbstständige Tätigkeit als Berater/-in bzw. Coach oder eine akademische Laufbahn sind mit diesem Abschluss möglich. 

Infomaterial anfordern